Muster protokoll mitgliederversammlung satzungsänderung

Natürlich sollte der gesunde Menschenverstand immer eine Rolle spielen. Wenn die halbe Tafel fehlt und Sie wissen, dass der Verkehr schlecht war, dann ist es sinnvoll, ein paar Minuten zu warten, wenn alle Anwesenden zustimmen. Wenn ein Thema mehr Diskussion hervorbrachte als geplant, sollte der Vorsitzende fragen, ob die Gruppe später bleiben oder sich an die Endzeit halten und andere Punkte auf eine zukünftige Sitzung verschieben möchte. Außerordentliche Hauptversammlungen Eine außerordentliche Hauptversammlung (EGM) ist jede andere Hauptversammlung als eine Hauptversammlung. Die Direktoren können Hauptversammlungen einberufen, wenn sie dies wünschen (CA 2006, s. 302) und müssen eine Versammlung der Mitglieder einberufen, die ein Zehntel der stimmberechtigten Aktien oder ein Zehntel der Stimmrechte stellen (S. 303 – S. 304). Wenn die Direktoren bei Bedarf keine Besprechung einberufen, können die Mitglieder diese selbst anrufen (sec305). Wenn alles andere fehlschlägt, kann das Gericht eine Sitzung einberufen (S.

306). (2) Ein auf einer Hauptversammlung zu schlagender Sonderbeschluss kann durch ordentlichen Beschluss geändert werden, wenn- a) der Vorsitzende der Versammlung die Änderung auf der Hauptversammlung vorschlägt, auf der der Beschluss vorgeschlagen werden soll, und b) die Änderung nicht über das hinausgeht, was zur Korrektur eines grammatikalischen oder sonstigen nicht wesentlichen Fehlers in der Entschließung erforderlich ist. (5) Soll die Fortsetzung einer vertagten Sitzung mehr als 14 Tage nach ihrer Vertagung stattfinden, so hat die Gesellschaft mindestens 7 klare Tage im Voraus mitzuteilen (d. h. ohne den Tag der vertagten Sitzung und den Tag, an dem die Mitteilung erfolgt)- a) an dieselben Personen, an die die Hauptversammlungen der Gesellschaft zu informieren sind, und b) die gleichen Informationen enthalten, die in einer solchen Bekanntmachung enthalten sein müssen. (6) Auf einer vertagten Hauptversammlung darf keine Geschäftstätigkeit abgewickelt werden, die in der Sitzung nicht ordnungsgemäß hätte durchgeführt werden können, wenn die Vertagung nicht stattgefunden hätte. Carter McNamara, Autor und Trainer mit Erfahrung im Non-Profit-Management, sagt, dass die häufigsten Gründe für schlechte Vorstandssitzungen nicht genügend Zeit sind, um Materialien vor der Sitzung zu überprüfen, eine unzureichende Mitgliederbeteiligung und ein schlechtes Zeitmanagement während der Sitzung. Sobald das Protokoll durch eine Abstimmung des Vorstands genehmigt wird, werden sie Teil des offiziellen Protokolls der Organisation. Eine Kopie aller Minuten sollte zusammen mit einer Backkopie an einem Ort aufbewahrt werden.

Viele Vorstände bekommen die Sekretärin (und manchmal den Stuhl), um eine offizielle Kopie des Protokolls zu unterzeichnen. Die Boardmitglieder sollten ihre eigene Kopie des Protokolls einschließlich etwaiger Änderungen erhalten. Der Ontario Trail Council hat ein Sitzungsmanagementdokument mit mehreren nützlichen Tools und Vorlagen für effektive Sitzungen erstellt, einschließlich einer Meeting Options Matrix, um den Boards bei der Entscheidung zu helfen, ob eine Sitzung erforderlich ist. Er listet Kriterien wie die verfügbare Zeit, die erforderlichen weiteren Informationen sowie den Grad der Beteiligung und des Engagements der Mitglieder auf. Einige Beispiele aus der Matrix sind: (4) Sofern in einer Vollmacht nichts anderes angegeben ist, muss sie als a) der unter ihr ernannten Person als Bevollmächtigte bei der Abstimmung über etwaige Neben- oder Verfahrensbeschlüsse, die der Versammlung vorgelegt werden, zustehen, und b) der Ernennung dieser Person als Bevollmächtigte in Bezug auf jede Vertagung der Hauptversammlung, auf die sie sich bezieht, sowie der Versammlung selbst gestattet werden. Sitzungsberichte auf Hauptversammlungen40. Kein Geschäft darf in einer Versammlung abgewickelt werden, es sei denn, die Beschlussfähigkeit ist gegeben. Zwei stimmberechtigte Personen, die über die zu erende Tätigkeit stimmen können, wobei jede als Mitglied oder Bevollmächtigter eines Mitglieds oder eines ordnungsgemäß bevollmächtigten Vertreters einer Gesellschaft beschlussfähig ist.

41. Ist diese Beschlussfähigkeit nicht innerhalb einer halben Stunde ab der für die Versammlung festgesetzten Zeit vorhanden oder hört diese Beschlussfähigkeit während einer Versammlung auf, so wird die Versammlung auf denselben Tag in der nächsten Woche zur gleichen Zeit und an demselben Ort oder an die Zeit und den Ort vertagt, die die Direktoren bestimmen können. 42. Der Vorsitzende des Verwaltungsrats oder in Abwesenheit eines anderen Direktors, der von den Direktoren ernannt wurde, führt den Vorsitz als Vorsitzender der Versammlung, aber wenn weder der Vorsitzende noch dieser andere Direktor (falls vorhanden) innerhalb von fünfzehn Minuten nach der für die Sitzung bestellten und handlungswilligen Zeit anwesend sind, wählen die anwesenden Direktoren einen ihrer Mitglieder zum Vorsitzenden und , wenn nur ein Direktor anwesend und handlungsbereit ist, wird er Vorsitzender.